Mit BEPA bieten wir Ihnen ein Präventionsprogramm für mehr Bewegung und ausgewogene Ernährung am Arbeitsplatz. Gemeinsam mit Partnerinnen und Partnern des RIN Diabetes haben wir BEPA entwickelt und die Elemente Bewegung, Ernährung und Entspannung mit modernen technischen und medialen Hilfsmitteln kombiniert.

 

Unser Ziel besteht darin, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Umsetzung eines ausgewogeneren Lebensstils am Arbeitsplatz zu unterstützen. So sollen das Risiko für Diabetes und andere lebensstilbedingte Erkrankungen reduziert,
eine (beginnende) Diabeteserkrankung möglichst frühzeitig erkannt und Folgeerkrankungen vermieden werden.

 

BEPA basiert auf einem Pilotprojekt, das über einen Zeitraum von drei Monaten gemeinsam mit der Landeshauptstadt Düsseldorf durchgeführt wurde und Bewegungsangebote sowie Informationsveranstaltungen bis hin zu Kochkursen beinhaltete.

 

Drei Basismodule – ein telemedizinisches Lifestyle-Interventionsprogramm des Deutschen Instituts für Telemedizin und Gesundheitsförderung (DITG), ein Schrittzähler-Programm mit Online-Portal und interaktivem Gesundheitstraining von Medisana und das Weight Watchers At Work-Programm von Weight Watchers – standen zur Auswahl.

 

Ergänzend zu diesen drei Basismodulen und der Durchführung eines Diabetes-Risiko-Screenings konnten weitere Zusatzangebote (z. B. Sportangebote, Informationsveranstaltungen, Kochkurse etc.) ergänzt werden. Bereits in der Planungsphase werden Ihre Ideen und Anregungen für potenzielle Angebote mit Hilfe von Umfragen oder einer „Gesundheitswerkstatt“ mit einbezogen, sodass sich das Programm gezielt an den individuellen Bedürfnissen der Belegschaft ausrichten lässt.Vorhandene betriebliche Strukturen und Angebote wie Betriebssportgruppen sollen berücksichtigt und integriert werden.

 


 

Ziele

  • Erweiterung und Vertiefung des Wissens über ausgewogene Ernährung und körperliche Aktivität
  • Gestaltung eines aktiveren Lebensstils
  • Änderung der Ernährungsgewohnheiten
  • Vorbeugung lebensstilbedingter Erkrankungen
  • Reduzierung des Diabetes-Risikos
  • Frühzeitige Erkennung einer potenziellen Diabeteserkrankung
  • Vermeidung von Folgeerkrankungen

 


 

Gemeinsam mit dem Betrieb und den RIN Partnerinnen und Partnern entwickeln wir ein maßgeschneidertes Präventionsprogramm. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Weitere Informationen erhalten Sie in unserem BEPA-Faltblatt (PDF ca. 2 MB).

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Mögliche Zusatzangebote

 

 

 

 

 

Informations- & Beratungsangebote

Bei der Auswahl der Beratungsthemen werden die Präferenzen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer berücksichtigt. Als Referenten stehen Experten aus unterschiedlichen Bereichen im Rahmen des RIN Diabetes zur Verfügung.

 

 

 

 

 

Kochkurse

In Kochkursen erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mehr über eine ausgewogene Küche und können zahlreiche Tipps für den Alltag mitnehmen.

 

 

 

 

 

Angebote der Betriebssportgemeinschaft

Fitness, Entspannung, Rückentraining, Yoga, Pilates, Tischtennis oder Volleyball - bereits bestehende Angebote im Betrieb werden nach Möglichkeit integriert.

 

 

 

 

 

Schnupperkurse

Das Bewegungsangebot lässt sich im Rahmen von Schnupperkursen ergänzen. So wurden z.B. im Pilotprojet Aquafitness und Aquajogging als Schnupperstunden angeboten.

 

 

 

 

 

Persönliche Diabetes-Risikosprechstunde

Mit Hilfe des anerkannten FINDRISK-Fragebogens und einer Fachkraft des Verbandes der Diabetes-Beratungs- und Schulungsberufe in Deutschland e. V. erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihr mögliches Risiko, in den nächsten Jahren an Typ-2-Diabetes zu erkranken.

 

 

 

 

Kurzworkshop zum Umgang mit Stress (IKK classic)

Im Rahmen des 90-minütigen IKK Classic-Kurzworkshops „Stress gezielt bewältigen“ lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre eigenen Stressauslöser kennen und erarbeiten gemeinsam Mechanismen und Ressourcen zur Stressbewältigung.

 

 


 

Beteiligte Partner im Pilotprojekt: