Wir orientieren uns an etablierten Projekten und Best-Practice Beispielen wie dem SMS-Projekt des DDZ. Deren Charakteristika werden analysiert und die Übertragbarkeit der Projektelemente in das jeweilige Projekt-Setting geprüft. Auf dieser Basis werden bestehende Angebote adaptiert und/oder integriert. Die primären Handlungsfelder unserer Arbeit sind die Verbesserung der Prävention und Behandlung des Diabetes, die Information und Aufklärung, die Prävention im Kindes- und Jugendalter, die Druchführung von Lebensstilinterventionen und die Behandlung des Diabetes und seiner Komplikationen. Die wissenschaftliche Begleitung jedes Projektes steht im Fokus, um evidenzbasierte Projekte zu generieren.

Neben Projekten, die direkt an Risikogruppen und Betroffene adressiert sind, setzen wir auch Programme in und mit Unternehmen um. Abgerundet werden diese durch ein transmediales Informationsangebot auf verschiedenen Kanälen.

Zum aktuellen Zeitpunkt werden fünf Programme gemeinsam mit den Partnerinnen und Partnern des RIN Diabetes durchgeführt:

 

 

        

BEPA-Programm 

   

 

   

EinfachFit

   

 

   

Patienteninitiierte Forschung  

   

 

 

FreizeitFit4Kids

   

 

 

Transmediales Informationsangebot