Das Programm "FreizeitFit4Kids" vom Regionalen Innovationsnetzwerk (RIN) Diabetes, ein Projekt des Deutschen Diabetes-Zentrums, wurde von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) mit dem „GUT DRAUF“-Label zertifiziert.

Am 21. Februar 2018 feiert das RIN Diabetes in Düsseldorf sein dreijähriges Bestehen. Zu diesem Anlass laden wir Sie herzlich ein!

Schwerpunkte der Veranstaltung bilden die Themen Informationsbedürfnisse und damit verbunden die Steigerung des Selbstmanagements von Menschen mit Diabetes.

In Deutschland sind derzeit rund 6,7 Millionen Menschen an Diabetes mellitus erkrankt – davon etwa zwei Millionen, bei denen die Erkrankung bisher nicht diagnostiziert wurde. Diabetes zählt damit weiterhin zu den großen Volkskrankheiten in Deutschland. Prävention und Behandlung stellen das Gesundheitssystem vor große Herausforderungen. Aktuelle Datenübersichten und Informationsquellen zur Diabetessituation und -versorgung in Deutschland wurden nun in der neuen Ausgabe des „Deutsche Gesundheitsbericht Diabetes“ veröffentlicht.

Online-Wegweiser Diabetes hilft Angebote in Düsseldorf zu finden. In Nordrhein-Westfalen leben derzeit rund eine Million Menschen mit einem Typ-2-Diabetes. Hinzu kommt eine hohe Dunkelziffer. Die Anzahl der Betroffenen wird laut Berechnungen der Wissenschaftler am Deutschen Diabetes-Zentrum weiter steigen. Einen schnellen und einfachen Überblick zu relevanten Angeboten in Düsseldorf und Umgebung bietet der Online-Wegweiser des Regionalen Innovationsnetzwerks (RIN) Diabetes (www.rin-diabetes.de/wegweiser).

Am gestrigen Weltdiabetestag hat die International Diabetes Federation (IDF) die 8. Ausgabe des Diabetes-Atlas veröffentlicht. Nach den aktualisierten Schätzungen sind weltweit gegenwärtig einer von elf Erwachsenen an einer Form des Diabetes mellitus erkrankt – 10 Millionen mehr als 2015. Wenn nicht weitere Maßnahmen ergriffen werden, kann laut Atlas die Anzahl der Menschen mit Diabetes bis 2045 weltweit auf 693 Millionen ansteigen. Diabetes wird somit auch in den kommenden Jahren zu den drängendsten globalen Gesundheitsproblemen zählen.